Konfi-Zeit unter Corona-Bedingungen

Für 35 Jugendliche aus unserer Gemeinde ist im Juli 2020 die Konfi-Zeit losgegangen

© Creative Commons CC0

Zu diesem Zeitpunkt war der vorhergehende Konfi-Jahrgang 2019/20 noch nicht einmal konfirmiert! Voller Euphorie sind wir gestartet und haben in zwei Gruppen die Arbeit aufgenommen – begleitet von den Pfarrern Steffen Hoinkis und Steffen Kläger-Lißmann zusammen mit einem großen Team von jugendlichen Konfi-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeitern.

Seitdem musste natürlich alles unter besonderen Bedingungen geplant und durchgeführt werden: Der Konfi-Cup konnte nur für einen Teil der Gruppe stattfinden; statt gemeinsam auf eine Konfi-Freizeit wegzufahren haben wir hier in Schorndorf ein Konfi-Wochenende durchgeführt – gemeinsam mit den Konfis aus Oberberken und Pfarrerin Susanne Dworschak; wir haben Gottesdienste gemeinsam vorbereitet und miteinander gefeiert; und im Dezember gab es einen adventlichen Konfi-Abend in der Stadtkirche, der vielen noch in schöner Erinnerung ist.

Während des zweiten Lockdowns konnten die Zusammentreffen dann leider nur noch digital stattfinden – aber mit Hilfe der „KonApp“ (einer App speziell für die Konfi-Arbeit) und viel guten Willens haben wir versucht, das Beste daraus zu machen! Jetzt sind wir gespannt, wann wir uns wieder real und in Präsenz treffen können – und ob die Konfirmation wie geplant am 9. Mai stattfinden wird. Davon gehen wir jetzt jedenfalls noch aus – aber bis zum Redaktionsschluss dieser Ausgabe war alles noch relativ unklar.

Wir wünschen den Konfirmandinnen und Konfirmanden alles Gute und Gottes reichen Segen auf Ihrem Lebensweg – und dass ihnen die Stadtkirchengemeinde eine Heimat sein und bleiben möge!