Termine

Benefiz-Konzert mit dem Daimler Sinfonieorchester und dem Bach-Chor Bad Cannstatt

Samstag, 11. Juli 2015, 19:00

Daimlerorchester.JPG

Die Renovierung der Schorndorfer Stadtkirche ist abgeschlossen. Trotzdem gibt es weiterhin einiges  zu tun, um die Kirche zu erhalten. So müssen u.a. einzelne Dachbalken im  Chor der Kirche saniert werden. Im Herbst diesen Jahres  steht die Ausreinigung und Instandhaltung der Chororgel an. Um diese Arbeiten zu finanzieren veranstaltet die Stadtkirchengemeinde mit dem Kirchbauverein ein Benefizkonzert:

Bereits zum fünften Mal wird das Daimler Sinfonieorchester Stuttgart unter der Leitung von Matthias Baur in Schorndorf zu Gast sein. Am Samstag wird das Orchester gemeinsam mit dem Bachchor aus Bad Cannstatt unter der Leitung von Prof Jörg-Hannes Hahn auftreten. Insgesamt werden ca 120 Musiker und Sänger auf der Bühne stehen.

Das Programm sieht folgende Werke vor:

 Felix Mendelssohn Bartholdy (1809 – 1847)

Ouvertüre zu „Ruy Blas“ op. 95 für großes Orchester

„Herr Gott, dich loben wir“ für Soli, Chor, Streicher und vier Posaunen

aus: Sinfonie Nr. 5: 2. Satz, Allegro vivace

Lass, oh Herr, mich Hilfe finden- Hymne op.96 für Chor, Solo-Alt und Orchester

aus: Sinfonie Nr. 5: 3. Satz, Andante

Lauda Sion op. 73 für Soli, Chor und großes Orchester

Das Daimler Sinfonieorchester setzt sich zum größten Teil aus musikbegeisterten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Daimler-Konzerns zusammen und leistet so seit über 30 Jahren einen großen Beitrag zum kulturellen Leben in und um Stuttgart.   Der Bachchor Stuttgart wurde im Bachjahr 2000 von KMD Prof. Jörg-Hannes Hahn gegründet, der ihn seither künstlerisch leitet. Er widmet sich einem breit gefächerten Repertoire mit Musik J. S. Bachs, klassischer Oratorienliteratur und geistlicher A-cappella-Musik für Gottesdienst und Konzert. Jährlich finden drei bis vier Sonderkonzerte statt. 2012/13 beschäftigte sich der etwa 70-köpfige Chor mit der Aufführung von Mendelssohns «Lobgesang», dem Weihnachtsoratorium und der Cäcilienmesse von Charles Gounod, nun stehen Verdis Requiem, erneut das Weihnachtsoratorium, «Golgatha» von Frank Martin und Choralkantaten von Mendelssohn auf dem Programm.

Die Stadtkirchengemeinde und der Kirchbauverein Schorndorf e.V. laden herzlich zu diesem Konzert ein und freuen sich, Sie am 11. Juli   um 19.00 Uhr in der Stadtkirche Schorndorf begrüßen zu dürfen.  Bei guter Witterung findet im Anschluss auf dem Kirchplatz eine Bewirtung durch die „Schorndorfer Weiber“ statt   Sitzplatzkarten für das Konzert sind im Vorverkauf zum Preis von 25.- bis 10.- EUR  (bzw. 22.- bis 7.- EUR ermäßigt, Abendkasse zzgl 3.-Euro) erhältlich  in der

Bücherstube Sabine Seelow, Oberer Marktplatz 5, Schorndorf (Tel. 07181-62370)  und bei

MKT Ticketshop (auch online)
www.mkt-ticketshop.de

Kirchgasse 14    
73614 Schorndorf
Tel 07181-929451  

73635 Rudersberg
Marktplatz 1
Tel 07183-377062          

.

 



AUSFÜHRENDE:

Isabelle Müller-Cant, Sopran
Margret Hauser, Alt
Johannes Kaleschke, Tenor
Matthias Baur, Bass

Bachchor Stuttgart, Leitung: Jörg-Hannes Hahn

Daimler Sinfonieorchester Stuttgart, Leitung: Matthias Baur

Die Tickethotline 0180 50 73614 ist werktags von 8:00 Uhr – 21:00 Uhr, samstags von 8:00 Uhr – 21:00 Uhr und sonntags von 11:00 Uhr – 16:00 Uhr erreichbar.   


VERANSTALTUNGSORT:

Stadtkirche Schorndorf

Zurück

Impressum

Evangelische Stadtkirchengemeinde Schorndorf
Friedrich-Fischer-Strasse 4
73614 Schorndorf
  Telefon:(07181) 979619
     Fax: (07181) 979629
Pfarramt.Schorndorf.Stadtkirche-West[at]elkw.de

 


Evang. Kirchenpflege Schorndorf, Schlichtener Str. 21
Kreissparkasse Waiblingen
BIC    SOLADES1WBN
IBAN    DE74 6025 0010 0005 3819 37

 

 
Die Evangelische Stadtkirchengemeinde ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Sie wird vertreten durch den kirchengemeinderat, der wiederum durch die 1. Vorsitzende Pfarrerin Dorothee Eisrich oder den 2. Vorsitzenden Dieter Feser.Inhaltlich verantwortlich nach $5 Telemediengesetz (TMG) und §55 Staatsvertrag über Rundfunk und Telemedien (RSTtV): Geschäftsführende Pfarrerin Dorothee Eisrich. [Haftungsausschluss